Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

warnemuende-tourismus.de ist verbunden mit reiseland-mecklenburg.de

Was ist los in Mecklenburg: www.urlaubs-beratung.de

warnemuende-tourismus.de ist verbunden mit marzipanstadt-luebeck.de

 
Seebad Warnemuende -
hier brennt die Luft
warnemuende-tourismus.de ist verbunden mit waren.de

Das Ostseeheilbad Warnemünde - ein Stadtteil der Hansestadt Rostock - ist zweifelsfrei das lebendigste Seebad zwischen Rügen und Lübeck-Travemünde. Es kann auf eine lange Tradition als Erholungsort zurückblicken

Am alten Strom - die Flaniermeile von Warnemuende

Ursprünglich eine Stadt der Kapitäne und anderer Seeleute ist es heute mehr eine Stadt der Seh-Leute: Sehen und gesehen werden, bummeln, lachen - und natürlich Geld ausgeben! In Bars und Restaurants, in schicken und auch 'mal weniger vornehmen Geschäften. Hervorragend essen gehen können Sie hier in etlichen Restaurants, aber auch an Fischbuden und ähnlichen "fliegenden Gastronomiebetrieben".

Warnemüne verfügt über einen schönen Strand direkt am Zentrum. Wer es etwas ruhiger mag, der fährt (am besten mit dem Fahrrad) über die Fähre Richtung Markgrafenheide.

Strand Hohe Düne in Warnemünde

Auch zur anderen Seite, nach Westen hin, wird es schon nach wenigen hundert Metern viel ruhiger; hier liegt dann auch der offizielle FKK-Strand.

Trotz der Beliebtheit des Ortes bei Touristen wie Einheimischen haben wir nicht den Eindruck, dass Warnemünde überteuert ist (ausser bei den Immobilienpreisen!): Erstens ist es gar nicht so viel teurer, als woanders und zweitens wird Ihnen hier wirklich was geboten für's Geld. In Rostock-Warnemünde ist immer 'was los, hier brennt an vielen Tagen die Luft! Selbst im Winter haben wir kein Wochenende erlebt, an dem nicht eine Menge Besucher hier waren und während der Sommermonate wird das übliche Angebot ergänzt durch eine Fülle von Saisonbetrieben.

Das Seebad Warnemünde zieht sich vor allem links der Warnowmündung lang; zum rechten Warnow-Ufer können Sie mit der Fähre ohne lange Wartezeiten übersetzen (auch mit dem PKW bezahlbar). Auf der rechten Seite ist ein grosser Komplex mit Ferienappartements und dem neuen Yachthafen entstanden - hier war der Segler-Standort für die Olympiade geplant, die ja aber nicht nach Leipzig vergeben worden ist. Sie erreichen aber von hier aus jede Menge herrlichen Ostseestrand und können bequem bis nach Graal-Mueritz und darüber hinaus fahren (auch mit dem Fahrrad).

Mehr "Leben" als in Warnemuende können wir Ihnen wohl in keinem anderen Ort bieten - Binz auf Rügen und Kühlungsborn ca. 20 Kilometer westlich von Warnemünde vielleicht ausgenommen.

Seebad Warnemuende, am alten Strom

Wenn Sie nicht durch die ruhigeren Teile der Stadt streifen wollen (auch die gibt es zum Glück), dann sollten Sie direkt am "Alten Strom" mit den Fischkuttern und Fahrgastschiffen, den großen Yachten und kleinen Segelbooten entlanggehen bis vorne zur Mole und zum Leuchtturm (geöffnet von Mai bis September - täglich 10 bis 19 Uhr; etwas Eintritt, sehr empfehlenswert). Dort ist auch der riesige Badestrand "Hohe Düne", der sich schier endlos nach Westen hinzieht (s. Foto unten). Am Badestrand entlang führt eine breite Promenade. Vielleicht achten Sie 'mal drauf: Ein "Planetenpfad" gibt spielerisch Informationen zu unserem Planetensystem.

Fischkutter, Segelyachten und riesige Fährschiffe in Warnemünde

Der quirligste Teil ist aber die Strasse "Alter Strom" - auf beiden Seiten der Warnow. Kreuzfahrtschiffe mit Touristen aus aller Welt machen am Passagierkai (über die Drehbrücke hinweg) fest. Warnemünde ist seit der Wende zu einem der bei Kreuzfahrt-Reedern beliebtesten Ostseehäfen geworden und wenn Sie Glück haben, dann sehen Sie hier eines der schönsten, grössten und luxuriösesten Kreuzfahrtschiffe der Welt. Für 2014 gibt es immerhin schon über 100 Anmeldungen. An manchen Tagen liegen gleichzeitig drei Luxusliner am Kai! Genaue Termine erhalten Sie auf Wunsch kostenlos bei der (privaten) Zimmervermittlung für Mecklenburg unter 038457 - 50145 (s.a. urlaubs-beratung.de)

Oft unterschätzt:
Die Mühlenstrasse:

Ausser der bekannten Bummelmeile am Alten Strom gibt es noch eine weitere interessante Einkaufs- und Gastronomiestrasse in Warnemünde, nämlich die Mühlenstrasse.

Sie zieht sich von der Kirche im Zentrum nach Westen und bietet u.a. zahlreiche gastronomische Betriebe. Mehrere Fleischereien bieten sehr preiswerten (ca. 5,- Euro) und doch schmackhaften Mittagstisch an.

Das gesparte Geld können Sie dort trotzdem ausgeben: Wir haben dort ein sehr attraktives Schmuckgeschäft gesehen, das u.a. modernen Bernsteinschmuck und exklusiven Schmuck der bekannten Wiener Werkstatt Frey-Wille anbietet.

Frey-Wille-Schmuck

Sehr empfehlenswert sind Hafenrundfahrten und SchiffsFahrten auf die Ostsee (z.B. "MS Baltica") und nach Graal-Müritz. Auch hierzu bekommen Sie Adressen und Informationen über Fahrzeiten und Preise unter 038457 - 50145 oder per EmailAnfrage.

Für Landratten gibt es ein Heimatmuseum (es ist recht interessant und wesentlich grösser, als es von aussen wirkt) und mehrere Galerien. Wer "hoch hinaus" will, kann im Kletterpark in Markgrafenheide (gehört zu Rostock-Warnemünde und ist von dort mit dem Bus zu erreichen) seine Kondition überprüfen.

Besonders "spannend" wird es dann wieder vom 5. bis 13. Juli 2013: Die 77. Warnemünder Woche wird wie in jedem Jahr das wichtigste Rostocker Segelsportereignis sein und wird auch 2014 mehr als 2000 aktive Segler sowie zehntausende Zuschauer in eines der schönsten Segelreviere der Welt locken.

Kitesurfer und Katamarane werben am Strand für den Wassersport, während vor Warnemündes Küste u.a. der Laser-Europacup und Weltranglisten-Regatten der olympischen Klassen ausgetragen werden. Das Ganze wird natürlich wieder durch ein entsprechendes Rahmenprogramm mit historischen Trachten, Waschzuber- und Drachenbootrennen und viel Musik begleitet.

Und selbstverständlich ist Warnemünde auch 2014 wieder einer der beiden Standorte der Rostocker Hansesail vom 07. bis 10. August 2014.

Für Wohnmobilisten gibt es einen wunderbaren und preiswerten Stellplatz (allerdings ohne irgendwelche Versorgungsanschlüsse) direkt beim Bahnhof auf der sog. Mittelmole. Es hat hier zwar einen Eigentümerwechsel gegeben, aber der Platz steht auch weiterhin (zumindest 2013) zur Verfügung.

Strand in Warnemünde
Einen grandiosen Blick auf den Strand von Warnemünde hat man vom für jeden zugänglichen Panorama-Café im Hotel "Neptun"
warnemuende-tourismus.de ist verbunden mit info-guestrow.de

 

An dieser nicht-komerziellen WebSite wird noch gearbeitet, letztes UpDate war am 25.05.2014
Die Informationen werden sorgfältig recherchiert; eine Gewähr für ihre Richtigkeit kann jedoch trotzdem nicht übernommen werden.

Die WebSite warnemuende-tourismus.de gehört zum Projekt
reiseland-mecklenburg-vorpommern.de bzw. ausflugstipps-mecklenburg.de

Impressum oder unter hitworld.de

nach oben